Kredit für Studenten

Finanzierung des StudiumsEin Kredit für Studenten bietet viele Besonderheiten, wozu etwa die häufig sehr niedrigen Zinskonditionen gehören, wenn es sich zum Beispiel um einen offiziellen Bildungskredit handelt. Auch die Spezialisierung dieses Darlehens durch viele besondere Kreditinstitute die als Darlehensgeber fungieren, ist an dieser Stelle hervorzuheben.

Besonderheiten eines Kredits für Studenten

StudiumStudentenkredite unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von anderen Arten von Krediten. Besonders anzumerken ist hierbei, dass solche Darlehen häufig mit einem deutlich vorteilhafteren Zinsniveau ausgestattet sind als zum Beispiel die als teuer geltenden Kredite für Selbständige. Weitere typische Merkmale von Studentendarlehen sind die nachfolgend genannten:

  • Trotz niedriger Konditionen häufig sehr hohe Hürden
  • Nicht viele Anbieter stellen solche Darlehen bereit
  • Es gibt meist nur die Möglichkeit, mit einem Bürgen einen solchen Kredit zu erhalten
  • Es gibt Förderkredite mit sehr niedrigen Zinskonditionen
  • Bafög ist kein klassischer Studentenkredit, da komplett zinsfrei

Der Unterschied zwischen Bafög und den anderen Studentenkrediten wird weiter unten auf dieser Seite näher erläutert.

Arten und Anbieter eines Kredits für Studenten

BafögEs gibt eine Vielzahl an Kreditarten, die als Studentendarlehen bezeichnet werden. Zu diesen gehören auch die nachfolgend genannten Kreditgattungen:

  • Privates Darlehen
  • Finanzierungskredit
  • Dispositionskredit
  • Studienkredit
  • Universitätskredit

Es gibt sogar private Universitäten, die potentiellen Kreditnehmern ein Studiendarlehen anbieten. Allerdings verlangen diese Kreditgeber meist auch, dass der Student bei ihnen eingeschrieben ist. Zudem haben Studenten die Möglichkeit, von Stipendien und anderen Fördermitteln Gebrauch zu machen, die allerdings keine klassischen Ratenkredite mehr darstellen.

Bekannte Anbieter von Studentenkrediten sind neben der KfW Bank u. a. die Deutsche Bank mit dem db-StudentenKredit sowie das Portal Studienkredit.de. Auch einige andere Banken und Websites sind im Bereich der Kreditvermittlung für Studenten tätig, weshalb sich ein entsprechender Vergleich in jeglicher Hinsicht lohnt.

Unterschied zwischen Bafög und klassischen Studentenkrediten

Zwischen den genannten Darlehen und Bafög gibt es einige teils gravierende Unterschiede, die in der nachfolgend genannten Tabelle näher erläutert werden:

MerkmalBafögKlassischer Studentenkredit
Voraussetzungen· Die Hochschule muss förderungsfähig sein

· Student muss deutscher Staatsbürger sein

· Studium sollte vor dem 30. Lebensjahr beginnen

· Es sollte sich möglichst um eine Erstausbildung handeln

· Eltern können keine finanzielle Unterstützung leisten

· Das Studium findet in einer anderen Stadt statt

· Gute Sicherheiten

· Bürge

· Studiennachweis

· Mindestens 18 Jahre

Zinsen· Ca. 1,5 Prozent· Ca. 3,06 Prozent
Rückzahlung· Rückzahlung erfolgt spätestens fünf Jahre nach der letzten Kreditauszahlung· Wird im Kreditvertrag festgelegt

Vor allem die Rückzahlungsunterschiede machen deutlich, dass es sich beim Bafög letztendlich nicht um einen klassischen Studentenkredit, sondern um einen staatlichen Förderkredit handelt, der exzellente Konditionen für den Kreditnehmer aufweist. Von diesen profitiert der Student allerdings nur, wenn er die strikten Voraussetzungen auch wirklich erfüllen kann.

Schritt für Schritt zum Kredit für Studenten gelangen

Günstige Zinsen für Studenten

Es gibt zahlreiche Hürden, mit denen der Antrag und die finale Genehmigung des Kredits für Studenten daher kommen. Da diese Kundengruppe in der Regel kein festes bzw. ausreichendes Einkommen bezieht, setzen die gängigen Kreditgeber in Form von Kreditinstituten und anderen Finanzanbietern hohe Maßstäbe bei der Erbringung von Sicherheiten seitens des Kreditnehmers an. Das führt dazu, dass Studenten ohne Bürgern in der Regel keine Chance haben einen Kredit genehmigt zu bekommen. Anders sieht es – wie auch die Tabelle oben deutlich macht – bei Förderkrediten bzw. Bafög aus. Zwischen dem Kreditvergleich, der über den Kreditrechner weiter oben durchgeführt werden kann, und der Kreditzusage bzw. Kreditabsage liegen meist fünf Schritte. Dazu gehören:

  1. Kreditsuche: Über den Kreditrechner oben auf dieser Seite kann ein passender Studentenkredit gesucht und gefunden werden
  2. Dokumente bereithalten: Studenten sollten einen Nachweis für Ihr Studium sowie Angaben zu Sicherheiten und Bürgen zusammensuchen, ehe es zum 3. Schritt geht
  3. Antragsformular: Nachdem ein Kredit ausgewählt wurde, der den eigenen persönlichen Anforderungen gerecht wird, geht es darum, das Kreditformular, das online verfügbar ist, auszufüllen
  4. Post IDENT: Nach dem das Antragsformular abgeschickt wurde, sollte der potentielle Kreditnehmer bei der Post seine Identität nachweisen per Post IDENT
  5. Anschließend erhält der Kreditgeber die Unterlagen und schickt den entsprechenden Kreditvertrag nach der Überprüfung an den Kreditnehmer – sofern das Darlehen gewährt wurde

Es gibt in manchen Fällen noch weitere Schritte, die der Kreditnehmer zu gehen hat, ehe er den Kredit ausgezahlt bekommt. So sind in vielen Fällen noch weitere Nachweise nötig, um das Sicherheitsrisiko zu minimieren. Auch kann es vorkommen, dass der Kreditnehmer abgelehnt wird, weil er zum Beispiel Bafög erhalten darf. In solchen Fällen verweist der Kreditgeber auf diese Möglichkeit. Das ist vor allem bei Banken und großen Finanzinstituten der Fall. Die Auszahlung der Kreditsummer erfolgt in der Regel binnen zwei Wochen bzw. 10 Werktagen.

Studenten-Kredite mit und ohne Verwendungszweck

Kredit für teure StudiengebhrenIm Gegensatz zu anderen Kreditarten weist ein Kredit für Studenten noch eine weitere Besonderheit auf: viele Kreditgeber bestehen darauf, dass der Kredit ausschließlich für das Studium verwendet wird. Dies liegt auch daran, dass vor allem kleinere und auch häufig private Kreditgeber einen moralischen Ansatz verfolgen, wenn Sie Studenten einen Kredit genehmigen. Auch deshalb sind übrigens die Zinskonditionen in vielen Fällen trotz der hohen Sicherheitshürden relativ fair strukturiert, ganz im Gegensatz zum Kredit für Selbständige etwa. Daher ist es für Kreditnehmer stets wichtig, im Vorfeld abzuklären, ob das jeweilige Darlehen auch für andere Zwecke eingesetzt werden kann. Die nachfolgende Auflistung zeigt, für welchen Verwendungszweck Studenten für Ihren Studentenkredit – sofern genehmigt vom Kreditgeber – alternativ zur Finanzierung des Studiums verwenden:

  • WG-Zimmer
  • Miete
  • Versicherung
  • Transfers
  • Freizeit
  • Lebensmittel
  • Unterhaltung

Allerdings gilt die Finanzierung des Studiums als Hauptverwendungszweck, ganz gleich, ob das jeweilige Darlehen einer fest verankerten Verwendung unterliegt oder ob eine freie Nutzung des Kredits erlaubt ist.

Fazit: Eine Antragsstellung lohnt sich

Wer in das Studienleben eintritt, sollte zumindest versuchen, einen Kreditantrag zu stellen. Die Chancen stehen zwar für andere Kreditzielgruppen besser, insbesondere Beamte und Festangestellte, doch gibt es zahlreiche Kreditgeber, die zu fairen Konditionen einem entsprechenden Darlehen zustimmen. Dadurch können Studenten praktisch nichts verlieren. Erfahrungsgemäß hat eine Kreditanfrage dieser Zielgruppe zudem kaum Auswirkungen auf die Schufa-Bilanz, auch wenn wie immer gilt, zuerst einen Kreditantrag zu stellen und nicht direkt mehrere nebeneinander.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von 5)