Privatkredit

Geldübergabe von PrivatBeim Privatkredit gibt es zahlreiche Besonderheiten, die ihn insbesondere vom Gewerbe- oder Geschäftskrediten abgrenzt. Zum Privatkredit gehören grundsätzlich alle Darlehensarten, die an Privatpersonen oder zu privaten Verwendungszwecken ausgezahlt werden und dabei ausschließlich dem Konsum dienen. Der Privatkredit muss nicht zwangsläufig zweckgebunden sein. Je nachdem, welche Konditionen der Kreditgeber dem potenziellen Kreditnehmer einräumt, besteht auch die Möglichkeit, diese Darlehensart als klassischen Ratenkredit, bzw. als Kleinkredit bei kleineren Summen, gewährt zu bekommen.

Gemein haben sämtliche Arten des Privatkredits, dass diese die Nutzung für Geschäftszwecke ausschließen. Abgeschlossen werden kann der Kredit sowohl gesichertes wie auch als ungesichertes Darlehen. Meist verlangen Kreditgeber allerdings eine Sicherheit, die unterschiedlich erbracht werden kann. Der Grad der Besicherung hängt beim Privatkredit insbesondere von der Schufa-Bilanz des potenziellen Kreditnehmers und der Höhe der auszuzahlenden Kreditsumme ab. Als Sicherheiten dienen können etwa Bürgen, Versicherungen und Immobilien.

Definition und Merkmale des Privatkredits

Als Privatkredit werden alle Kreditarten umfasst, die für Privatpersonen bestimmt sind. Es handelt sich beim privaten Darlehen stets um einen Verbraucherkredit, der für den persönlichen Zweck genutzt wird, etwa für medizinische, familiäre oder bildungs- und urlaubsbezogene Ausgaben. Auch als Haushaltdarlehen kann der Privatkredit in Anspruch genommen werden, etwa um eine Erweiterung, Reparatur oder den Kauf von Klimaanlage, Computer, Kühlschrank sowie anderen Geräten zu verwirklichen.

Für den Privatkredit gilt in den meisten Fällen, dass er nicht zweckgebunden ist, was bedeutet, dass er Im Gegensatz zu einem Autokredit dem Kreditnehmer eine freie Verwendung einräumt. Die Höhe der Kreditsumme ist bei einem Privatkredit ebenso variabel wie die geforderten Zinsen. Private Kreditnehmer können demnach Kreditsummen von bis zu 75.000 Euro beantragen, sofern sie eine entsprechende Bonität aufweisen. Auch Kleinsummen sind keine Seltenheit bei der Auszahlung eines Privatkredits. Meist beträgt die Mindestkreditsumme 500 Euro.

Ein weiteres Merkmal des Privatkredits bezieht sich auf die in der Regel typische Einholung einer Schufa-Auskunft, um als Kreditgeber das Risiko trotz der Möglichkeit einer Kreditbesicherung gering zu halten. Häufig wird der Privatkredit übrigens auch von Privatinvestoren vergeben, u. a. über Onlineportale wie Smava und Co. Meist müssen den Privatinvestoren ebenfalls Indizien einer positiven Bonität vorgelegt werden, wobei die Schufa-Auskunft in diesem Falle aufgrund hoher Kosten für Anfragende meist nicht gewählt wird. Sicherheiten spielen bei Darlehen von Privat zu Privat eine wichtigere Rolle.

Verbreitung des Privatkredits

Es gibt eine Vielzahl an Statistiken, die sich auf den Privatkredit beziehen. Insbesondere das Portal Statista.de veröffentlicht regelmäßig Erhebungen zu dieser Darlehensart. Die jüngste Statistik stammt aus dem Jahre 2013 und untersucht die Marktanteile im Kreditgeschäft mit Privatpersonen in Deutschland nach Bankengruppen. Dabei wurde im genannten Jahr fast eine Billion Euro an unselbständige Privatpersonen ausgezahlt. Die Sparkassen sind fast an jeder dritten Kreditabwicklung mit Privatpersonen beteiligt während die Landesbanken lediglich auf rund drei Prozent Marktanteile kommen. Kreditbanken, Regionalbanken und Kreditgenossenschaften gelten ebenfalls als beliebte Kreditgeber. Großbanken machen rund 11 Prozent dieses Segmentes des Kreditgeschäfts aus.

Neben dieser Statistik von Statista.de gibt es noch weitere Erhebungen im renommierten Statistikportal. So wurden insgesamt 7,4 Millionen Kreditverträge 2013 abgeschlossen. Diese Zahlen beinhalten jedoch alle Abschlüsse von Ratenkrediten, ohne auszusagen, wie viele davon an Geschäftskunden und wie viele davon an Privatkunden gingen.

Voraussetzungen für den Privatkredit

Wie bei den meisten anderen Kreditarten auch gelten für die Gewährung eines Privatkredits bei einem deutschen Kreditinstitut folgende Voraussetzungen:

  • Mindestens 18 Jahre
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Festes Einkommen (durch Arbeitgeber)
  • Dreimonatiger Einkommensnachweis
  • Positive Bonität
  • Bei Bedarf Sicherheiten
  • Girokonto für die Auszahlung

Je nach Kreditgeber können noch andere Voraussetzungen verlangt werden, weshalb es wichtig ist, stets mit dem Kreditgeber im Rahmen des Kreditvertrags zu klären, welche Dokumente als Nachweise für das Erfüllen der Voraussetzungen benötigt werden.

Wichtig ist vor allem das feste Einkommen, wobei dieses am besten von einem Arbeitgeber ausgezahlt wird. Dies bedeutet, dass Selbständige oder Gewerbetreibende bzw. Freiberufler ohne Fremdeinkommen über eine versicherungspflichtige Beschäftigung nur geringe Chancen haben, ein Darlehen dieser Art ausgezahlt zu bekommen – auch wenn sie den Kredit für private Zwecke nutzen möchten. Vielen Kreditgebern ist bei dieser Kundengruppe das Risiko eines Tilgungsausfalls zu hoch.

Unterteilung des Privatkredits

Beim Privatkredit gilt es, unterschiedliche Gattungen und Arten näher zu erläutern, da nicht alle Darlehen dieser Art die gleiche Struktur aufweisen. Nachfolgend sind sämtliche Unterteilungen des Privatkredits tabellarisch gelistet, inklusive Erklärungen:

Nach KreditgeberDer Privatkredit kann sowohl von Privat- wie auch von Geschäftspersonen vergeben werden. Banken können demnach ebenso als Investoren in Erscheinung treten wie natürliche Personen.
Nach KreditnehmerDer Privatkredit kann an Studenten mit bereits eigenem Einkommen, an Arbeitnehmer und in seltenen Fällen an Gewerbetreibende, sofern diese das Darlehen privat verwenden, vergeben werden.
Nach Ort der KreditgewährungSowohl online direkt bei Kreditinstituten oder Kreditvermittlern wie auch stationär kann der Privatkredit beantragt sowie gewährt werden.
Nach TilgungEs gibt den Privatkredit als Ratenkredit mit gleichbleibenden Tilgungen wie auch als Darlehen mit besonderen Rückzahlungsmodalitäten
Nach ZinssatzSowohl mit variablen, sich ändernden als auch mit festen, gleichbleibenden Zinssätzen gewähren Kreditgeber Kreditnehmern einen Privatkredit.
Nach VerwendungszweckMeist gibt es keinen Verwendungszweck beim Privatkredit, jedoch kann auch der Auto-, Urlaubs- oder Haushaltskredit als solches Darlehen angesehen werden.
Nach KreditsummeDer Privatkredit kann als Kleinkredit oder klassischer Konsumentenkredit in Erscheinung treten, wobei die Auszahlungssumme meist zwischen 500 und 75.000 Euro variiert.

Darüber hinaus gibt es noch sogenannte spezielle Privatkredite, die für Gewerbetreibende gedacht sind, die jedoch eine private Verwendung anstreben. Solche Darlehen finden Sie im Internet jedoch nur ganz selten. Vielmehr werden Privatkredite häufig von Geschäftsbanken der potenziellen Kreditnehmer gewährt.

Angebote für den Privatkredit finden

Privatkredit bar in die HandDer Privatkredit kann aufgrund seiner sehr lockeren Eingrenzung praktisch bei allen auf dem Privatkreditmarkt tätigen Kreditinstituten beantragt werden. Es gibt jedoch insbesondere bei den Zinskonditionen viele Unterschiede zwischen den einzelnen Kreditgebern. Daher hilft stets, vor der Beantragung eines privaten Darlehens, zunächst einen passenden Kreditvergleich durchzuführen. Für diesen finden Sie auf dieser Seite als Hilfsmittel den Kreditrechner von Kreditvergleich-gratis.de. Mit dem Kreditrechner können Sie die Angebote von vielen in Deutschland bekannten und potenziellen Kreditgebern ausfindig machen. Zu diesen gehören etwa:

Paar vergleicht Kleinkredite im InternetAuch einige Hausbanken und die großen Kreditinstitute ohne direkten regionalen Bezug weisen viele tolle Kreditangebote für das Privatdarlehen auf. Die oben aufgelisteten Marktteilnehmer jedoch überzeugen am meisten in Bezug auf ihre Konditionen und ihre Flexibilität. Privatkunden können bei diesen Marktteilnehmern ohne großen Aufwand einen Privatkredit beantragen, ohne das Risiko eingehen zu müssen, auf ein schwarzes Schaf in der Branche gestoßen zu sein.

Alle genannten Kreditgeber gelten als seriös, transparent und professionell. Daher genießen sie deutschlandweit auch einen exzellenten Ruf. Um den Kreditrechner verwenden zu können, müssen Sie nur wenige Schritte absolvieren. Geben Sie zunächst die gewünschte Kreditsumme und anschließend die favorisierte Kreditlaufzeit in das Kredittool ein. Bei Bedarf können Sie anschließend noch den Verwendungszweck bestimmen, ehe Sie den Vergleich für Privatkredite starten.

Nachdem Sie den Kreditrechner bedient haben, erhalten Sie alle Angebote, die Ihren Eingaben am ehesten entsprechen. Diese Angebote sind bereits für Sie vorteilhaft gelistet – mit den günstigsten Kreditgebern zuerst. Nachdem Sie den passenden Kreditgeber gefunden haben, können Sie den Vorantrag stellen und auf den offiziellen Kreditvertrag warten. Nachdem dieser an den Kreditgeber zurückgeschickt wurde, erfolgt die Auszahlung meist binnen zwei Wochen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 3,67 von 5)