Umschuldungskredit

Umschuldungskredite werden wie zu vermuten dazu genutzt, bestehende Kredite aufzulösen und die noch verbleibenden Verbindlichkeiten durch einen neuen, günstigeren Kredit abzulösen. Das geschieht vor allem deshalb sehr häufig, weil sich die Angebote für Kredite laufend verändern. So kann es passieren, dass ein Kreditnehmer einen dringend benötigten Kredit nur zu einem hohen Zinssatz bekommt, weil das zu diesem Zeitpunkt auf dem Markt gerade so üblich ist. Wenn der Zins später wieder deutlich günstiger wird, kann ein Umschuldungskredit helfen.

Sehen Sie selbst und schulden Sie um:

Günstige Angebote für den Umschuldungskredit

UmschuldungskreditDas sich immer wieder verändernde Zinsniveau bei Krediten und Darlehen sorgt dafür, dass so mancher Verbraucher einen Umschuldungskredit in Anspruch nehmen möchte. Was vor Jahren dringend abgeschlossen werden musste, kann heute viel günstiger sein. Deshalb ist es immer vorteilhaft, die aktuellen Zinsen für Kredite im Auge zu behalten und mit denen zu vergleichen, die man für seinen alten Kredit abgeschlossen hat. Zweckgebundene Kredite wie Autodarlehen sind meistens von einer Umschuldung ausgeschlossen, aber alle anderen Kredite können durch eine Ablösung günstiger finanziert werden.

Vergleichen und nochmals vergleichen

Um herauszufinden, ob der neue Kredit wirklich günstiger ist, sollten zunächst die Konditionen verglichen werden. Dazu gibt es unseren Kreditrechner, der durch die Eingabe von ein paar Daten die entsprechenden Kreditangebote anzeigen wird. Der Kreditvergleich kann schnell und einfach auf einen Blick erfolgen. Die wichtigsten Daten werden angezeigt, alles Weitere kann durch die Weiterleitung auf die Produktinformation der entsprechenden Bank herausgefunden werden. Nicht nur die Kosten für den neuen Kredit sind so ersichtlich, gleichzeitig kann der Benutzer auch errechnen, wie viel er im Vergleich zu seinem alten Kredit sparen könnte. Allerdings sollte hier bedacht werden, dass die Bank den alten Kredit nur gegen eine Entschädigung vorzeitig auflösen wird. Sie hat die Vergabe des Kredites durch die Berechnung von Zinsen auf die gesamte Laufzeit ermöglicht, wird er nun früher als erwartet zurückgezahlt, ist eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen. Diese wird nach einem festgelegten prozentualen Betrag berechnet, der zum Beispiel 1% des noch ausstehenden Kreditbetrages betragen kann, wenn der Kredit noch mehr als 12 Monate laufen würde. Wenn die Laufzeit weniger als 1 Jahr beträgt, ist auch die Vorfälligkeitsentschädigung geringer. Sie beträgt dann bis zu 0,5 % der Restsumme. Da nicht jede Bank auf der Zahlung einer solchen Entschädigung besteht, kann die Umschuldung auch kostenlos sein. Dabei sollte man auch immer achten, wenn man einen Kredit abschließt.

Ablösung des Dispokredites

Konto überzogen - DispokreditEin Überziehungskredit auf dem Girokonto ist sehr teuer und sollte möglichst nicht in Anspruch genommen werden. Da dies in der heutigen Zeit nicht so einfach ist, gerät der Kontoinhaber schnell in eine Kostenfalle. Teure Dispozinsen sind auf jeden Fall wert, abgelöst zu werden. Wenn das Konto dauerhaft im Minus steht, sollte ein Umschuldungskredit in Erwägung gezogen werden. Hier sollte darauf geachtet werden einen Kredit auszuwählen, der keinen Verwendungszweck vorschreibt. Das sind meistens Konsumentenkredite, Verbraucherkredite oder auch Privatkredite bzw. Kleinkredite. Für diese Kredite besteht keine Bindung an eine Sicherheit. Die Angabe, mit dem Kredit das Konto auszugleichen, kann sehr hilfreich sein. Lange oder längere Laufzeiten sorgen für bequeme Monatsraten und eine wesentlich günstigere Abzahlung als bei einem Dispokredit.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)